Corporate Books: kein Marken-Schnickschnack, sondern wirksam

Corporate Books: kein Marken-Schnickschnack, sondern wirksam

Corporate Books: kein Marken-Schnickschnack, sondern wirksam

Man muss dieses Wort ganz langsam und sorgfältig aussprechen. Sonst kann man sich schnell verhaspeln: „Corporate“. Klingt nicht nur gut, dieser Zungenbrecher entfaltet große Wirkung – wenn die Produkte, die sich um das Wort ranken, gut gemacht sind. Allerdings: Um diese überhaupt erst in Auftrag zu geben, muss man das Wort verstehen. Wir klären auf!

Das Zauberwort „Corporate“ meint alles, was mit einem Unternehmen (engl. corporate) zusammenhängt und nachhaltig prägen kann: strategische Unternehmensführung, Identitätsstiftung, Markenbildung. Wesentliche Bausteine wie Corporate Identity (CI) oder Corporate Design (CD) sind mittlerweile gängige Begriffe im Wirtschaftsleben. Selbst bis zum kleinsten Betrieb hat sich herumgesprochen, dass einheitliches Auftreten und Vorgehen etwas Unverwechselbares schaffen kann.

„CORPORATE“ PRODUKTE: AUTHENTISCHER KERN MIT BREITER WIRKUNG

Corporate Story, Corporate Publishing, Corporate Book – noch mehr Zungenbrecher. Doch, der Blick auf die einzelnen Felder lohnt sich – gleichermaßen für Kommunikationsexperten wie für Unternehmen. Die zeitgemäße Marketing-Welt führt immer mehr Produkte ein und kann damit einer Firma zu einem authentischen Kern mit breiter Wirkung verhelfen, wenn man diese Instrumente richtig einsetzt.

Es geht um das Große und Ganze. Weniger um schickes „Marketing-Sprech“ als um eine ehrliche Pflege von Marke und Image. Zum Pflichtprogramm vieler Unternehmen jeglicher Größe gehört mittlerweile ein eigens herausgegebenes Kundenmagazin oder eine Mitarbeiterzeitung = Corporate Publishing. Die Kür aller kommunikativen Darstellungsformen ist auch im digitalen Zeitalter das Buch, genauer gesagt das Corporate Book. Das könnte man gemeinhin mit Unternehmenschronik übersetzen – und doch trifft es nicht den Kern eines solchen Mediums.

BOTSCHAFTER FÜR MARKE, UNTERNEHMEN UND PHILOSOPHIE

Ein Corporate Book ist mehr als eine Inszenierung zum Jubiläum. Es ist immer auch ein Botschafter für eine Marke, für ein Unternehmen, für eine Philosophie. Es ist kein Werbeprodukt im herkömmlichen Sinne. Und gerade deshalb ebenso seriös wie reizvoll. Im Idealfall schreibt und konzipiert nicht die Marketingabteilung (mittlerweile auch gern „Corporate Communications“ genannt) das Corporate Book, sondern Journalisten wie wir von Mediavanti. Mit dem Blick von außen werden Geschichten aus und über das Unternehmen erzählt. Facetten des journalistischen Handwerks sind ebenso gefragt wie Erzählkunst und faktisch korrekte Aufarbeitung, sachliche Information und Unterhaltungselemente wechseln sich ab. Ein schlüssiges Konzept ist deswegen das A und O bei diesem „Premiuminstrument“ der Public Relations.

UNTERNEHMENSGESCHICHTEN MIT HOHER WERTIGKEIT

Ein Corporate Book ist die berühmte Kirsche auf der Sahnetorte in der Kommunikation – und das nicht nur zu besonderen Anlässen. Über das Produkt lässt sich das Image steuern, ein Expertenstatus aufbauen, das Unternehmen kann sich positionieren oder gar Akquisition mit dem Format betreiben. In keiner anderen Form lassen sich Unternehmensgeschichten in derart hoher Wertigkeit und Freiheit aufbereiten – vom Inhalt bis zur Haptik. Buchform, Design und Papierwahl geben den Rahmen für Bilder und Worte. Gespielt werden kann und darf mit allen Literaturgattungen, die allein schon solch ein Werk zu mehr machen als einer müden Chronik.

Ein professionell produziertes Corporate Book findet mittlerweile nicht nur einen Platz im Bücherregal des Firmenchefs. Die Bände gelangen vielfach in den Buchhandel, sind ein Aushängeschild des eigenen Tuns und manches Mal gar begehrtes Sammlerobjekt. Ohne Schnickschnack kann ein Unternehmen über solch eine Form wesentliche Faktoren wie Wertschätzung und Wertigkeit transportieren und sich auch einmal von ganz anderen Seiten präsentieren. Für Mitarbeiter, Kunden und Verbraucher.

Corporate Books sind ein junges Medium. Seit erst rund einem Jahrzehnt spricht man in dieser Form von ihnen. Sie sind die Krönung im Kompetenzmarketing eines Unternehmens. Überzeugende Geschichten erzählen, Aufmerksamkeit erregen und zugleich den Hauch von etwas Exklusivem versprühen – mit einem gut gemachten Corporate Book gelingt das eindrucksvoll.

Permalink

Verwandte Beiträge

One Response to Corporate Books: kein Marken-Schnickschnack, sondern wirksam
  • Christiane Blenski

    Ganz klar ist das mit einer hohen Wertigkeit verbunden – gerade wenn es nicht glatter Werbetext ist, sondern lebendige Berichterstattung zum Unternehmen. Das wird dann auch gerne gelesen.