So arbeiten wir

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Redaktion Mediavanti

Mit Analyse-Tools abgegriffenen Ausdrucksweisen auf der Schliche

Zwei Journalisten analysieren auf www.floskelwolke.de den Sprachgebrauch auf Websites ausgewählter deutscher Medien. Im Mittelpunkt steht das Aufspüren bekannter Floskeln, die in drei Kategorien eingeteilt wurden. Was als kleine Spielerei begann, ist inzwischen einem größeren Publikum bekanntgeworden. Zuletzt gab es sogar eine Nominierung für den Grimme Online Award. Wie machen Udo Stiehl und Sebastian Pertsch das? Und was bringt es überhaupt?

Weiterlesen »
Mediavantis Medienkritik
Redaktion Mediavanti

Scheitern am eigenen Anspruch

Magazin „Annis Art“ aus Oldenburg In der Rubrik Mediavantis Medienkritik widmen wir uns unregelmäßig Neuem aus Blätterwald, Webwelt oder anderen Orten, an denen sich Medienschaffende austoben. Kritik der Kritik ist selbstverständlich erwünscht! Die Oldenburger NWZ Media Agentur nimmt den Kampf um Aufmerksamkeit im Zeitschriftenregal mit „Annis Art“ auf – dem

Weiterlesen »
Kommunikations- und Strategieberatung
Claus Spitzer-Ewersmann

Erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Perspektive wechseln und Anlässe schaffen

Häufig werden wir von Verantwortlichen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in kleineren und mittleren Unternehmen und Institutionen gefragt, warum sie es trotz größter Anstrengungen kaum in die für sie wichtigen Medien schaffen. Dafür gibt es viele Gründe. Auf zwei häufig unterschätzte konzentriert sich Mediavanti-Geschäftsführer Claus Spitzer-Ewersmann im folgenden Beitrag und gibt Beispiele, wie man’s besser machen kann.

Weiterlesen »
Social Media Consulting
Mareike Lange

Web ist nicht gleich Print

10 Tipps: Wie schreibe ich erfolgreich fürs Web? Eines ist klar: Texten für Print ist nicht gleich Texten fürs Web. Die Anforderungen sind verschieden, unter anderem was Stilmittel, Länge und Optimierung für Suchmaschinen angeht. Wie erreicht man seine Zielgruppe und dabei möglichst viele Leser? Wir verraten, worauf man achten sollte,

Weiterlesen »
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Olaf Peters

Genauigkeit als Gütesiegel – über Wahrhaftigkeit in Journalismus und PR

„Die Namen müssen stimmen!“ Jahrelang klebte dieses Bonmot an der Redaktionstür einer großen deutschen Regionalzeitung, für die ich in den 1990er Jahren als Journalist gearbeitet habe. Dennoch leistete sich der Chefredakteur regelmäßig Wutausbrüche – weil ein Name eben doch falsch wiedergegeben worden war. Über seinen Kommunikationsstil lässt sich streiten, in der Sache aber hatte er Recht. Genauigkeit gilt als Gütesiegel im Journalismus – aber auch für Öffentlichkeitsarbeit? Da sieht man es mit den Fakten eher nicht so genau, oder? Wie es sich mit Wahrhaftigkeit in Journalismus und PR verhält, verdient eine eingehendere Auseinandersetzung.

Weiterlesen »
Mediavantis Medienkritik
Claus Spitzer-Ewersmann

Angst vor Roboterjournalismus

Wissen und Wortwitz versus Maschine Warum wird jemand Journalist? Weil ihn die Welt interessiert, weil er neugierig ist, weil er seine Erkenntnisse wortgewitzt vermitteln will. Alles Eigenschaften, die eine Maschine nicht aufweisen kann. Und dennoch geht unter Journalisten die Angst vor den Automaten um. Werden die Algorithmen die Kreativität killen?

Weiterlesen »

Haben wir Ihr Interesse an unseren Kompetenzen geweckt?