Kekse gegen Kaffee

Mediavanti auf AgenTOUR

AgenWAS? AgentTOUR! Wer in den letzten beiden Wochen unsere Social Media Accounts verfolgt hat, dem konnte es nicht entgehen: Wir haben uns auf den Weg gemacht, Oldenburgs Agenturszene zu entdecken. “Haben die nicht genug zu tun?” könnte man sich fragen. “Im Gegenteil!” Wäre unsere Antwort. Warum dieses Projekt unsere Zeit trotzdem absolut wert war, und dass wir damit einen Nerv getroffen haben, erklären wir gerne.

Am Anfang war die Neugierde

„Oldenburgs Agenturlandschaft ist unglaublich in Bewegung, überall sprießen Firmen aus dem Boden oder entwickeln sich weiter – aber wir kennen viel zu wenige davon.“, befand Mediavantis Geschäftsführer Claus Spitzer-Ewersmann Mitte 2018. Wir haben bereits ein gutes Netzwerk, pflegen das auch, aber da musste doch noch mehr gehen. Man hört zwar voneinander, klar. Schnell hat man sich über die Website einen Überblick verschafft – aber herausfinden, ob man auf einer Wellenlänge ist, das geht doch nur persönlich. „Am besten 1:1, abseits der üblichen Branchentreffs“, stand schnell fest. Die Idee der Agenturbesuche war geboren, mit der Intention herauszufinden:  Wen gibt’s hier eigentlich? Was machen die so? Und am wichtigsten: Wer ergänzt uns gut? AgenTOUR, wir kommen!

Das Konzept

„Eigentlich haben wir gar keine Zeit dazu“, meldete sich unser Kalender. „Dann muss es eben schnell gehen, die AgenTOUR ist es wert“, war unsere Antwort. „30 Minuten müssen reichen“ – ein knackiger Plan. 10 Minuten stellen wir uns vor, 10 Minuten die Gastgeber, 10 Minuten bleiben zum Vertiefen. Was darüber hinausgeht, wird an anderer Stelle erfolgen. Das Motto lautet „Kekse gegen Kaffee“, es soll ja schließlich auch Spaß machen. Ehrensache, dass das wir das Projekt auf unseren Social Media-Kanälen begleiten.

„Geile Idee, eigentlich sollte man sowas öfter machen“

Und wie war‘s? Top! Mit unserer Idee rannten wir offene Türen ein – auch wenn mancher Terminkalender noch enger aussah, als gedacht. Schnell war klar: Es wird die AgenTOUR an unseren Wunschtagen im Januar geben, und noch eine weitere Runde im März für diejenigen, die absolut keine Zeit hatten. Denn an Interesse mangelte es nicht. „Geile Idee, eigentlich sollte man sowas öfter machen.“ und „Man hat viel zu selten die Gelegenheit, sich 1:1 zu unterhalten.“ oder „Total spannend, da machen wir gerne mit.“: Das haben wir des Öfteren gehört. Gesagt, getan. Bei Kaffee und Keksen* entstand ein sehr offener, persönlicher Austausch auf Augenhöhe, den alle Parteien als wertvoll empfunden haben. Schwerpunkte wurden deutlich, Stärken und Vorlieben. Gelegentlich kam auch zur Sprache, woran es mangelt und wo man Unterstützung brauchen könnte. Vielen Dank an Mangoblau, Morbitzer Media, Futura und Hase und Igel, dass ihr mitgemacht habt!

Im März geht’s weiter – Wer will dabei sein?

Ende März planen wir die nächste Etappe der AgenTOUR. Wer hat Lust uns kennenzulernen? Wir suchen Agenturen, die eine ähnliche Größe haben wie wir, deren Leistungen sich mit unseren vielleicht teilweise überschneiden, sich aber auch gut ergänzen könnten. Meldet euch gern!

* Für alle Leckermäuler: Das Rezept gibt’s in den Insta-Highlights

© Foto: Mediavanti

Sharing is caring

Alke zur Mühlen

Alke zur Mühlen

Alke zur Mühlen liegt das analytische ebenso wie das kreative Denken, das sie sowohl als zertifizierte Social Media Managerin als auch als Redakteurin für die Kommunikation einsetzt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: