Wie Sie Ihren Website-Besucher über Mehrwert binden

Wie Sie Ihren Website-Besucher über Mehrwert binden

Gastbeitrag von Thorsten Brendel

Der Online-Marketing-Berater Thorsten Brendel stellt fest, dass es neben den großen Playern nur wenige erfolgreiche Websites gibt. Dabei gäbe es sinnvolle und machbare Optimierungen.

Jeder kennt sie, die Erfolgsgeschichten im Internet: eBay, Amazon oder Conrad Electronic. Von dieser Handvoll bekannter Unternehmen abgesehen gibt es jedoch nur wenige erfolgreiche Websites. Gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen stelle ich häufig eine erhebliche Diskrepanz fest zwischen dem, was sinnvoll und machbar ist, und dem, was in den Unternehmen tatsächlich umgesetzt wird.

ES FEHLT AN WEB-WISSEN

Die Gründe dafür sind sehr vielfältig: Die Notwendigkeit wird nicht erkannt und Prioritäten werden falsch gesetzt, die zeitlichen und personellen Kapazitäten sind nicht vorhanden. Vor allem aber fehlt es an ausreichendem Wissen über die für den jeweiligen Anwendungsfall aussagekräftigen Kennzahlen und deren Interpretation. Mit was sich jedoch zwangsläufig alle Unternehmer auseinandersetzen müssen, ist der wirkliche Bedarf der Zielgruppe, sozusagen deren Leidensdruck.

Eigentlich kennen Unternehmer und Vertriebsmitarbeiter ihre Bedürfnisse und Sprache sehr gut. Gelänge es, mit diesem Wissen die Inhalte der eigenen Website so zu gestalten, dass sie vertrauenswürdig sind, einen Impuls erzeugen und letztlich die Bedarfsgruppe erreichen, würde der Auftritt deutlich erfolgreicher sein. Insbesondere erfolgreicher, als würde das Unternehmen nur schreiben: „Wer wir sind“ und „Was wir machen“.

DIE RICHTIGEN FRAGEN ZUR EIGENEN WEBSITE STELLEN

Um die Website optimal auf den Bedarf der User auszurichten, ihm Mehrwert zu bieten, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  1. Was motiviert den User, meine Website zu besuchen?
  2. Wo ist der Leidensdruck des Besuchers – welches Bedürfnis will er befriedigen?
  3. Wie muss der Inhalt aufbereitet sein, damit der Besucher ihn liest?
  4. Ist der Inhalt wertvoll und vertrauenswürdig?
  5. Erzeugt der Inhalt einen Impuls?
  6. Welches Vorwissen bringt der User mit?
  7. Welche Lösungen erscheinen dem Besucher sinnvoll?
  8. Was kann ich anbieten, damit der Besucher wiederkommt, anruft, Fragen stellt, kauft …?

DER DEAL: MEHRWERT GEGEN EMAIL-ADRESSE

Insbesondere Antworten auf die letzte Frage bieten – in die Tat umgesetzt – enormes Potenzial, um mit Besuchern der Website in Kontakt zu kommen: „Welches unwiderstehliche Angebot kann ich auf meiner Website machen, das der Besucher einer Bedarfsgruppe unmöglich ablehnen kann?“ Beispiele für mögliche Antworten können ein Ratgeber oder eine Anleitung zum Download sein, ein eBook, eine Testversion etc.

Gibt man dieses „unwiderstehliche Angebot“ – da bedarfsgerecht und gratis – im Tausch gegen eine Email-Adresse heraus, so wird aus der eigenen Website ein kleines Verkaufssystem mit aktiven Kunden. Denn diese haben ja bereits etwas gekauft – bezahlt mit der Email-Adresse.

Website-Verkaufssystem mit Kundenmagnet und Newsletter

Website-Verkaufssystem mit Kundenmagnet und Newsletter

DEN USER ABHOLEN UND AUFFINDBARKEIT VERBESSERN

Eine auf die Anforderungen der Bedarfsgruppe zugeschnittene Website benutzt die Sprache des Kunden und ist inhaltlich dadurch besser für die Auffindbarkeit in Suchmaschinen geeignet. Ein Tipp: Benutzen Sie die gleiche Sprache und die gleichen Begriffe auf der Website, die Sie in einem Gespräch mit einem Kunden verwenden würden. Nur so nehmen Sie den Besucher aus Ihrer Bedarfsgruppe wirklich mit.

Als Anregung möchte ich Ihnen empfehlen, sich folgende drei Websites einmal genauer anzusehen und sich in die entsprechende Bedarfsgruppe hineinzuversetzen. Auf allen drei Seiten wird sie hervorragend abgeholt:

www.risikolebensversicherungen.com
www.whisky.de
www.bootsfuehrerscheinonline.de

DIE 5 SCHRITTE EINES EFFIZIENTEN ONLINE-MARKETING

Grundlage für alle Online-Marketing-Maßnahmen sollten folgende Schritte sein:

  1. möglichst genaue Kenntnisse über die eigene Bedarfsgruppe
  2. eine Online-Marketing-Strategie, die auf die Zielgruppe ausgerichtet ist
  3. eine Website auf technisch aktuellem Stand mit der Möglichkeit, Inhalte selber einzupflegen
  4. regelmäßiges Reporting der Website über technische Eigenschaften, Besucherstatistiken, technische Potenziale
  5. Analyse des Reporting und gegebenenfalls Nachbesserung

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Optimierung Ihrer Website gemacht? Auf welche Herausforderungen sind Sie dabei gestoßen? Ich freue mich über Ihr Feedback!

Thorsten Brendel
Online Marketing Berater und Geschäftsführer der Internetagentur ViCoTec

Permalink

Recent Posts

One Response to Wie Sie Ihren Website-Besucher über Mehrwert binden
    pingbacks / trackbacks on Wie Sie Ihren Website-Besucher über Mehrwert binden
    • Wie sie Ihren Website-Besucher über Mehrwert binden | Thorsten BrendelThorsten Brendel

      […] weiter im Blog von Mediavanti>> […]